Menu

Johannes Wiedewelt

1762-64

Resumé

Christiane Frederikke Brüggemanns sarkofag i Karise Kirke.
so das Portrait der hochseeligen Frau Gräfinn mit Palmen krönet. Rechter Hand stellet das Bas-Relief die Zeit vor, welche die Wahrheit und Aufrichtigkeit zu dem Tempel der Ehren führet; Lincker Hand aber die Renommée, so die Tugend in der Ewigkeit begleitet. Diese Bas Reliefen haben an beÿden Seiten Medaillons, in Bändern von Eichenen Blättern eingeschloβen, in welchen folgende Inscriptiones zu lesen sind:
a, Zur rechten Seite.
D.O.M.S.
HOSPES STA ADSPICE TUMULUM
QVO CONDUNTUR CINERES
 ILLUSTRISSIMAE STOLATAE
CHRISTINAE FRIDERICAE BRUGMAN
 NUPTAE MOLTKE.
VIVERE COEPIT VII. CAL. APRIL. ∞CIϽCCXII[1]
SOCIATA MARITO ADAM GOTTLOB MOLTKE
COMITI IN BREGENTVED.
REGIS POPULIQUE DANORUM AMICO.
b, Zur lincken Seite
GENUIT LIBEROS XIII QUORUM TRES
 LINQUIT SUB TERRA RELIQUOS IN TERRA
 CONJUGIS E GREMIO RAPTA QUARTER DENOS
 ET OCTO NONDUM PERFUNCTA ANNOS
SUPREMA VERSUS ABIIT PRID.CAL.MART. ∞CIϽCCLX.
MATRONARUM DECUS LAUDATI MORES
 INNOCENTIA BONIS PROBATA
 IN MARITUM LIBEROSQUE PIA
 HIC DORMIT PERENNI MEMORIA DIGNA.
Der Deckel ist mit Blumen und Kräntzen umwunden und auf den Kanten, wo die Füllung ist, findet sich eine Festone von Hänfenen Blättern, gleich dann der Sarg auch unten mit einer Pflantze decorirt worden, so selbiger mit ausgebreitetem Laube und Blättern einschlieβet. Es ist sonsten sowohl das Model als das Monument selber, jedes zu seiner Zeit, zur öffentlichen Beschauung ausgesetzet gewesen.
  1. dvs. MDCCII.↩︎

Fakta

1762-64
18r